Donnerstag, 13. Juni 2013

Lang ist`s her, von Taschen Kissen und mehr....

Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Seit meinem letzten Post ist einige Zeit vergangen. Aber ich hatte einfach keine Zeit.

Mein Mann war nach Pfingsten zwei Wochen lang mehr oder weniger im Krankenhaus. Mir ist dann auf der Heimfahrt von der Gießener Uniklinik ein Rehbock ins Auto gelaufen. Zum Glück nur Blechschaden. Aber zu Hause ging nichts mehr richtig rund. (Hoffentlich liest das mein Mann jetzt nicht, ich schimpfe immer weil er mir nicht so viel im Haushalt hilft.) Aber Haushalt, Krankenhausbesuche, drei Hunde, mit Mamas Hund sind es vier, zwei Gärten: Ich war nur fertig...

Genäht habe ich zwar recht viel, ich weiß nicht, wie es Euch geht, aber beim Nähen kann ich richtig abschalten, zum Schreiben fehlte mir die Muse.

Aber jetzt ist alles wieder in Ordnung, Mann gesund und im Garten blühen die ersten Rosen.


Hier eine Hochstamm-Edelrose "Chippendale", das Geburtstagsgeschenk meines Mannes vom letzten Jahr.


Die "Lichtkönigin Lucia" steht seit gestern in voller Blüte. Meine erste Rose, die inzwischen so ca 2 x 1 m groß ist und bis zum Herbst unermüdlich blüht und auch duftet.

Aber Ihr wollt sicher sehen, was ich so genäht habe. Ich muss dazu sagen, das ich mich für einen (meinen ersten größeren) Kunsthandwerkermarkt angemeldet habe: Der "Liese und Lotte Markt" in Bad Nauheim am 6. und 7. Juli. Also hab ich erst Mal fleißig ein paar kleine Täschchen genäht. Hier eine kleine Auswahl:




Ich habe mal wieder in die Restkiste gegriffen und die Taschen im Crazy-Stil gepatcht und mit einem Zierstich die Nähte nochmals gestickt. Die kleinen Blüten hat meine Mama gehäkelt.

Gestickt habe ich auch noch ein bisschen, falsch: sticken lassen von meiner Brother Stickmaschine. Ich habe bei meinen Mustern ein wunderschönes Monogramm gefunden, ist ca. 15 x 15 cm groß:


Meine erste Idee waren Kissen, so im Shabby oder Vintage Stil, aber mir fällt bestimmt noch mehr ein.


Hier habe ich direkt auf ein altes Handtuch gestickt. 


 Auch das war mal ein Handtuch, die Spitze ist von einem alten Kissen.


Ein bisschen bunter darf es auch sein, hier habe ich meine Acryl-Schablone "Dresdner-Teller" benutzt und das Ganze auf eine Kissenplatte (50 x 50 cm) appliziert.
Und meine Kreise habe ich auch wieder genäht, sie machen einfach Spaß. Aber diesmal habe ich mit der Maschine die umgeschlagenen Ränder genäht.


Gibt`s auch in pastell:


wie auch das Kissen:


So, das war`s erst mal für heute. Ich muß noch ein bisschen mir unserer Tessa "Sitz" üben. Unser Grundstück mag sie auch noch nicht verlassen. Außerhalb des Zauns ist ihr alles sehr unheimlich und beängstigend.


Hier liegt sie am liebsten, aber nicht ohne Kissen. Also der perfekte Hund für mich...

Liebe Grüße
Anne

Kommentare:

  1. Wunderschöne Sachen. Tolle Farben und Stoffe. Mir gefällt alles. :-)
    Beim Nähen und Stricken kann man wirklich gut abschalten. Genieße die Düfte und die Schönheiten in Deinem Garten.
    Herzlichst
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. hallo Anne
    krankenhaus
    realemnte führt uns bob!
    Schaltet alle Chaos
    und der Kopf muss gut sein für die Herstellung von Kunsthandwerk
    und sowieso
    tat dieser feinen
    das sind schöne necessaires
    und Pads
    Ich hoffe, eines Tages erreichen Sie Ihr Niveau
    Ich hoffe, dass die Messe
    Sie bringen gute Gewinne
    Glückwünsche
    bjs

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anne,
    Du warst sehr fleißig und produktiv. Deine Monogrammkissen und das Dresdner Kissen gefallen mir sehr gut, und wie ich sehe hast Du immer noch Spaß an den Kreisen.
    LG
    KATRIN W.

    AntwortenLöschen
  4. So many beautiful things you have made :)

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Sachen hast Du gemacht.
    Alles gute Dir und Deinen Lieben
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  6. Da sind aber ganz schöne Sachen entstanden - ich hoffe, dass du dich von deinem Stress ein bisschen erholen konntest und wünsche dir und deinem Mann alles Gute!
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anne, da hast du aber schöne Sachen genäht, die Dresdnerteller-Kissen gefallen mir sehr gut.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und schicke liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Anne,
    tolle Dinge hast Du für den Markt gewerkelt. Vielleicht komme ich mal nach Bad Nauheim. Wenn ich es recht in Erinnerung habe, ist der Markt im Sprudelhof, oder? Deine Monogrammkissen sehen klasse aus. Ich hoffe, Du kannst jetzt den Sommer in Mittelhessen genießen und werkelst noch ganz viele schöne Dinge für den Markt.
    Liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anne,
    hab dich grad durch den Link bei Cattinka Katrin gefunden und gesehn, dass du am Liese & Lotte - Markt teilnimmst, von dem hab ich gestern durch Zufall in der Zeitung erfahren, dabei hab ich ihn vor der Tür, könnt hinradeln...
    Werd auf alle Fälle hingehn und freu mich schon :-)
    Deine Täschchen sind auf alle Fälle schon richtig super - die gefallen mir sehr gut!!!
    Liebe Grüße
    von Sabine

    AntwortenLöschen