Dienstag, 7. Mai 2013

Familienzuwachs und mehr...

Ich habe mich ein wenig rar gemacht die letzte Zeit. Der Grund ist: Wir haben Famlienzuwachs! Nicht was Ihr denkt, mit 58 Jahren bekommt entweder Enkel oder einen neuen Hund. Mit Enkeln ist leider noch nichts, also haben wir uns hierfür entschieden:


"Principessa" wurde zu unserer "Komm-Tessa", Entschuldigung "Tessa". Eine Segugia aus einem Tierheim in der Toscana, die die ersten 5 Monate Ihres Lebens dort verbracht hat. Jagdhunde sind in Italien so gut wie nicht vermittelbar. Sie werden  nur von Jägern gehalten unter meistens furchtbaren Zuständen. Wer sich dafür interessiert, unsere Tessa ist von der "Hundehilfe-Mariechen".
Wie Ihr seht, hat sie nicht nur unser Herz sondern auch den Lieblingsplatz unserer Lilly erobert:


Aber ich habe ja bestimmt noch ein paar Korbstühle in meinem Fundus.
So ein 5 Monate alter Welpe macht ganz schön Arbeit. Sie liebt unsere Socken und Omas Strickzeug, das sie schon quer durch den Garten getragen hat. Woher sollte sie den wissen, das da noch so ein dummer Faden dranhängt, der sich um Büsche, Bäume und Pavillon gewickelt hat...

Trotz alledem habe ich auch was fertigbekommen:


Windmühlen: bunte Reste mit weißem Wäscheleinen, 50 x 50 cm. Und eine kleine Kosmetiktasche, die ich aus überzähligen Blöcken zugeschnitten habe:


Aber ich muß noch ein bisschen zulegen, ich habe mich für den "Liese und Lotte Markt" in Bad Nauheim am 6. und 7 Juli angemeldet. Ein Kunsthandwerkermarkt für den ich noch ein wenig "Kleinkram" nähen will.

Und da ist noch mein Garten oder besser meine zwei Gärten, die meine Zeit beanspruchen:
In meinem Schrebergarten bin ich fleißig am Säen und Unkraut bekämpfen. Aber ums Haus wird's langsam schön bunt:
Hier ein paar Fotos:



Die Pfingstrose, umrahmt von Vergißmeinnicht, das sich jedes Jahr selbst aussät, habe ich vor Jahren vor dem Rasenmäher eines Freundes gerettet.

Unser Hugo hat auch seinen Stammplatz gefunden:



Seine namenlose Frau hat sich zwischen den Hornveilchen versteckt. Immer wenn ich die Schüssel sehe, muss ich an meine jüngste Tochter denken, die mich vor Jahren gefragt hat was eine E-mail-Schüssel denn sei.

Auf dem Balkon habe ich eine meiner heißgeliebten alten Leitern aufgestellt. In den Kästen wachsen alle möglichen Kräuter, Petersilie, Schnittlauch, Thymian u.v.m. Da der Garten am Haus für Hund und Katz zugänglich ist, kann ich dort doch schnell mal was für die Küche abschneiden.

Meine David Austin-Rosen vom letzten Spätherbst sind alle angegangen, bei zweien hatte ich  befürchtet. sie hätten den Winter doch nicht überstanden.

An den Gingkobaum, den mir meine Tochter Tina vor ca. 10 Jahren aus dem Urlaub mitgebracht hat, das Töpfchen war nicht viel größer wie ein Fingerhut, habe ich vor zwei Jahren eine Ramblerrose "Albertine" gesetzt, Sie rankt wunderschön in die Äste des inzwischen 4 m hohen Baumes.



Im Hintergrund ist noch der neue Rosenbogen zu sehen (von Aldi). Ich habe ihn dieses Frühjahr aufgestellt, da mein "Raubritter" hoch hinaus will und auch die englische Rose auf der rechten Seite zur Kletterrose mutiert ist.


So zum Abschluss noch ein Foto meines Wandbehanges, Handappliziert, mit dem schönen Motto: "We may all have our differents":


Bis bald

Anne






Kommentare:

  1. Hallo Anne,

    euer Familienzuwachs schaut so lieb und treu aus...ihr werdet bestimmt sehr viel Freude daran haben...Sehr gefällt mir dein Täschchen, die Stoffwahl find ich interessant. Ja die Natur zeigt sich nun von ihrer schönsten Seite...einfach herrlich!

    LG Klaudia

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anne,
    der kleine Quilt ist wunderschön - genauso wie Dein Garten.
    Die kleine Tessa ist allerdings der absolute Knaller !!! Ich wünsch Dir ganz viel Freude mit ihr ! Ich weiß, das erste Jahr mit einem Welpen ist mit viel Arbeit verbunden, ich beneide Dich trotzdem um diese schöne Zeit. Ich freue mich schon auf weitere Bilder und Berichte von Tessa.

    Viele liebe Grüße, Veronika

    AntwortenLöschen