Montag, 10. Dezember 2012

Bärchen als Türstopper?

Ein anstrengendes Wochenende ist vorüber. Ich habe bei einer kleinen Hobbyausstellung in Würges mitgemacht. Leider war das Wetter sehr schlecht, Schnee und Eis waren nicht gerade Besucher fördernd.  Über meine Leitern vom Sperrmüll freue ich mich immer wieder, sie sind ideal zum Ausstellen und Dekorieren.
Vor einiger Zeit habe ich mir das  Buch "Le Petit Monde Des Ours" gekauft. Ein wirklich hübsch gemachtes Buch mit vielen Anleitungen rund um das Thema Bären. Figuren, Decken, Applikationen etc. Die Beschreibungen auf französisch und englisch sind gut verständlich und der Schnittbogen in Originalgröße. Ich hasse es, wenn ich ein Buch kaufe und es dann heißt: alle Schnitte um 200 % vergrößern.

Das erste Bärchen, im Buch als Türstopper beschrieben, ist fertig.  Der Körper ist eine Pyramide (Ist das der richtige Ausdruck dafür?), mit Granulat befüllt und sitzt perfekt. Die Arme werden angenäht, die Füße habe ich angeklebt.

Für Kopf, Arme und Füße habe ich Leinenstoff genommen.
Kopf und Ohren sind aus einem Stück, die Ohren werden nach dem Wenden abgenäht. Das Schnäuzchen besteht nur aus einer runden Scheibe. Der Kopf wird dann an der Pyramidenspitze angenäht.
Ich habe dem Kleinen (ca. 35 cm groß) noch eine dicke doppelt genähte Schleife umgebunden.
Aber als Türstopper vielleicht doch zu schade...


Kommentare:

  1. Wie schön deine ausstellung!
    groetjes van Marijke

    AntwortenLöschen
  2. Schön sieht das alles aus und das Bärchen ist echt süß.
    Liebe Grüße Annerose

    AntwortenLöschen