Mittwoch, 12. Dezember 2012

Ausflug ins "Museum"

Heute habe ich mit meiner Nähgruppe einen Ausflug in ein privates "Museum" gemacht. Unsere Birgit hat es perfekt organisiert einschließlich anschließendem Kaffee und Kuchen. (Nur als in dem Café gesungen werden sollte, nahmen einige, darunter auch ich und meine Mama, das ist die, die so viel strickt - u.a. die Pullover meiner Elche-, Reissaus.)

Aber einige Bilder von der Sammlung will ich Euch nicht vorenthalten. Es ist wirklich nur ein Bruchteil dessen, was wir gesehen haben.
Bei dem blau-weißen Geschirr wie auch den Intarsien in den Möbeln handelt es sich um altes Wächterbach Porzellan.
Die Fotos sind nicht so perfekt, ich hoffe Ihr könnt trotzdem unsere Begeisterung nachvollziehen.


Der obige Schrank sieht nicht nur von außen fantastisch aus, auch der Inhalt kann sich sehen lassen. Alles altes Geschirr aus der einen Serie.

Auch hier nochmals aus der gleichen Serie: Salzmühle, Messerblock, Reibe, Kanne, Möbel und, und, und



Das kleine Bord würde mir schon reichen...

Bei den alten Weihnachtssachen habe ich Euch nur ein paar Bilder rausgesucht. Es war einfach zu viel um alles zu zeigen.
Der "künstliche" Weihnachtsbaum, wenn ich mich recht erinnere von ca. 1940, wurde aus Gänsefedern gemacht.

Die Sammlung von Erzgebirgsfiguren war auch wunderschön und riesig. Ich glaube das Foto sagt genug.

Und last but not least: Ein strickendes Bärchen zum Aufziehen, das tanzt und mit den Nadeln klappert. Hab ich noch nie gesehen...

Das hier gezeigte war wirklich nur ein ganz winziger Teil der Sammlung.

Ich hoffe, auch Ihr findet unseren kleinen Ausflug interessant. Über ein paar Kommentare würde ich mich freuen.

Bis die Tage
Anne

Kommentare:

  1. Wie schön das blau/weissen geschirr!
    groetjes van Marijke

    AntwortenLöschen
  2. Das "deutsche" Delfter Porzellan...
    Liebe Grüße
    Anne

    AntwortenLöschen
  3. Is wonderful your blog and your work, congratulations. Kisses from Spain.

    http://redecoratelg.blogspot.com.es/

    AntwortenLöschen